Archiv der Kategorie: Allgemein

Watchever vs. LOVEFilm vs. Netflix

Heute mal ein Beitrag über die drei bekannten VOD (Video on demand) Dienste, mit denen man über das Internet, sowie auf Tablett-PC’s und auf Videospielkonsolen Filme und Serien schauen kann. Nachdem ich aus Kanada wiederkam (wo sie ja bekanntlich Netflix haben, da guckt Deutschland in die Röhre) brauchte ich ein bisschen Ruhe und hab mir kurzerhand meine PS3 geschnappt und einmal durch das Filmangebot gestöbert. Watchever klang vom Angebot (britische Serien~) und vom Gefühl her am besten, und da man dort einen Monat kostenlos testen kann, habe ich kurzerhand einen Account angelegt. Das lief super, konnte mich nach dem Anmelden quasi direkt einloggen und losschauen. Dafür ist das Angebot leider ziemlich eingegrenzt.. am meisten stört mich dass sie im Moment nur Supernatural Staffel 1 haben – eigentlich ein Serien-Must have. Außerdem schaue ich solche Serien am liebsten auf Englisch mit Untertitel, damit ich auch jede Pointe mitbekomme. Originalton kann man bei Watchever bei jedem Film auswählen, ist super. Untertitel gibts aber leider gar nicht.

Ansonsten ist der Service aber angenehm, nur manchmal habe ich den Fehler, das ein Film ohne Ton läuft oder einfach mal mittendrin hängen bleibt. Letzteres könnte jedoch auch an meiner Internetverbindung liegen…

Okay, dann wollte ich auch gerne noch LOVEFILM testen, und mit dem Gutscheincode (gut das ich sowas immer neugierig google 😉 ‚EKAR4Y3EQ‚  bekommt man sogar 60 Tage gratis, statt nur 30. Den Code bei LOVEFILM/AMAZON einfach nur bei der Registrierung eingeben. Man bekommt  so auch direkt gezeigt, wie lange man probieren ‚darf‘. Okay, dachte ich. Super, konnte mich auch online auf dem PC einloggen.. nur auf der PS3 ging es einfach nicht über die LOVEFilm-App. Ich hab sicher die nächsten zwei Tage an die 20 Mal meine Zugangsdaten eingegeben, landete aber immer wieder auf dem Anmeldebildschirm… Logo_CoBranding_white_CMYK_110412Auch Neuinstallation der App hat nichts gebracht. Ich also den Support angerufen.. sehr hektische junge Frau hat mir daraufhin eine Step-for-Step-Anleitung zur Fehlerbehebung per Mail geschickt, in der auch stand, wie man die Interneteinstellungen konfigurieren muss. Alles nichts geholfen. Ich also wieder an den Support geschrieben, auch mit dem Hinweis, dass der Konkurrent Watchever läuft wie am Schnürchen. Bekam dann die Versicherung, der Support werde sich darum kümmern.. dann kam erstmal gar nichts mehr.. bis heute. Irgendwann stand dann ein allgemeines Update für die PS3 an, danach sah auch die Ap von Lovefilm äußerlich anders aus.. und siehe da – auf einmal gings und ich konnte mich einloggen. Weiß bis heute nicht, obs ein glücklicher Zufall war, oder ob die von LOVEFilm sich schließlich doch bequemt haben, etwas zu tun… Also hatte ich mit dem Dienst einen eher schlechten Start. Die Auswahl ist hier aber auf jeden Fall größer, leider auch keine Untertitel. : / Trotzdem werde ich LoveFilm für deutsche Filme wohl behalten, wenn auch nur sporadisch (ist ja monatlich kündbar).

Edit: Heute kam (endlich) eine Mail des Supports, dass das Problem erfreulicherweise behoben sei. Öhm ja… mir auch egal, es läuft ja schon seit ein paar Tagen. 😉

netflixLast but not least: Netflix gibts schon ziemlich lange und die Auswahl ist riesig – leider hat Deutschland (wie immer und auch mit Youtube) ein Rechteproblem und Netflix gibt es bisher nur in den USA und Kanada. Meine Freundin dort war so nett, ihre Accountdaten mit mir zu teilen. Man kann auf einem Account bis zu fünf Benutzer führen, wenn ich das richig verstehe. Wenn man keine Bekannten drüben hat, kann man sich auch so einen Account erstellen, der kostet umgerechnet ca. sechs Euro im Monat. Allerdings muss man dafür eine ausländische IP Adresse haben.  Da Netflix nicht in Deutschland verfügbar ist (offiziel), musst man daher ein wenig mogeln und sich eine ausländische Adresse für den PC oder das mobile Gerät besorgen. Anders gesagt: man braucht einen Entsperr-Service. Ich nutzte hier Unblock.us, das kostet umgerechnet  drei Euro im Monat, die erste Woche ist auch hier zum testen und kostenlos. Den Unblocker braucht man später auch, um sich überhaupt bei Netflix einloggen zu können, also ist er obligatorisch.  Beides zusammen kommt man auf unter zehn Euro im Monat.

Auf der Webseite von unblocker.com findet sich auch einen detailierte Anleitung, wie man das Setup bei welchem Gerät aufzieht. Also bei mir in dem Fall mit der PS3. Musste in den Interneteinstellungen nur die DNS Adresse umstellen und das wars eigentlich, leider scheine ich mich jedes mal erst online anmelden zu müssen, weil sich meine IP immer ändert und das registriert werden muss, also das sie zum selben Account gehört.. dann erst kann ich die Netflix App starten. Keine Panik, das hört sich alles komplizierter an, als es ist. Wenn man sich einmal einen Abend ransetzt, läufst. Sobald meine kostenlosen Testphasen rum sind, werde ich berichten wie das mit der Zahlung der einzelnen Dienste bzw. der Kündigung läuft. Haltet nach dem Eintrag ausschau 😉

Auf Netflix ist natürlich alles auf Englisch, dafür gibt es (endlich!) englischsprachige Untertitel – und Serien und Zeug, von dem ich noch nie was gehört habe. Unblock.us kann man ja eine Woche konstenlos testen und bisher musste ich nicht mal eine Kreditkarte oder ähnliches angeben. Nur die Mailadresse zum Einloggen. Im Moment habe ich also drei VOD-Dienste völlig kostenfrei und weiß gar nicht, was ich zuerst anschauen soll =)

Advertisements

Kreditkartenhack im Sony Network

Heute mal zu einem sehr unangenehmen Thema, das mich (leider!) selber betrifft… Kreditkartenabzocke im Internet. Normalerweise denkt man ja immer, so was passiert nur anderen und ich bin froh, den Übergriff überhaupt bemerkt zu habe.

Aber die Geschichte von Anfang an: Wenn man eine PS3 hat, so wie ich, hat man normalerweise auch einen Account beim Sony Entertainment Network. Den Account braucht man, um sich Dienstleistungen und Spiele zu kaufen, sein System zu aktualisieren oder Video-on-Demand Dienste nutzen zu können. Randnotiz: Das einzige, was ich jemals im Playstation Store von Sony gekauft habe war ein Playstation 1 Spieleklassiker für fünf Euro. Ganz großer Sport…

sony-psn-logoUmso unliebsamer war meine Überraschung als ich am Sonntag drei unscheinbare E-Mails vom Absender Sony bekommen habe, mit dem Betreff: Vielen Dank für Ihre Transaktion! Was für eine Transaktion?, Weiterlesen

Getaggt mit , ,

Packing

Packen für 2 Wochen Kanada.. gar nicht so einfach. Das Wetter ist dort ja eine gefühlte Klimaachterbahn und bisher hab ich von der Jacke bis hin zu Shorts alles eingepackt. Entsprechend sieht mein Koffer auch aus.

Das Geschenk für Meagan (die so lieb ist, mich für die Zeit in ihrer Wohnung unterzubringen) muss ich zwar zum Glück nicht wieder mitnehmen, aber Raum für Souveniers und Mitbringsel muss bleiben. Arg! Erinnert mich irgendwie an Tetris.. vielleicht machen sich die unzähligen Stunden Candy Crush spielen ja jetzt bezahlt.

Alle Details über meinen Trip könnt ihr auf meinem Reiseblog mitlesen vorausgesetzt ich finde noch einen Adapter, mit dem ich meinen Laptop in Kanada an die Steckdose krieg. Das ist gar nicht so einfach, drei Stück gekauft, die alle nix waren. Weiß nur, das Teil hat die Größe 16A irgendwas und läuft mit 250V….

Getaggt mit , ,

Hobbitcon 2 für 2014 bestätigt!

479970_634625216564192_1886791578_n

…Und so kommen sie wieder, noch chaotischer, noch liebenswerter und diesmal hoffentlich vollzählig!

Oh, ich bin gerade sooo auf 180², die Hobbitcon (ein kleiner Convention-Ableger der RingCon wenn man so will) geht in die nächste Runde! Vom 19.-21. April (über Ostern)  find die Con wieder in Bonn im Maritim Hotel statt und vermutlich wird sie diesmal sogar noch besser als das erste Mal. Viele aus der Cast (bis auf Jed, der Nori spielt) waren noch nie auf einer Con und entsprechend aufgeregt und eher zurückhaltend mit den Fans, was sich aber im Laufe der drei Tag rasch geändert hat.

539256_634611629898884_1732832418_n

Aber am Ende war auf beiden Seiten, Fans so wie Actors einfach so viel Liebe, dass man (ich..) am Ende nicht mehr von der Party nach Hause fahren wollte. Dean O’Gorman, Graham McTavish, Silvester McCoy und Co. haben in derselben Bar (zugegeben in einer VIP-Corner) ihr Gollum-Bier getrunken und einige haben sich sogar nachher mit den Fans auf die Tanzfläche gewagt. Ich bin immer noch für einen Zwergen-Gangnam Style oder Zwergen Harlem Shake!

Okay, negatives gab es leider auch: Einige Fans wurden innerhalb der drei Tage leider sehr aufdringlich und haben Silvester (der Radagast spielt) sogar auf der Herrentoilette belagert, was dann echt nicht sein muss und unangenehm für die meisten ist. Aber ansonsten war die Stimmung einfach… besser als erwartet. Ich konnte kurz persönlich mit Dean reden (habe dabei leider kein Foto stibitzen können  und konnte Graham (grumpy Dwalin) zum Abschied in der Bar einmal herzlich drücken und ihm eine gute Nacht wünschen. ❤  Alles in allem war die Con sehr familiär und als ich am Samstag ankam und anfing zu filmen, liefen mir nach nicht mal 10 Minuten Jed Brophy (Nori), Stephen Hunter (Bombur) und Adam Brown (Ori) in Zivil vor die Nase. Jed hat sich etwas vor der Kamera erschreckt, weil ich wohl etwas ungestüm vorgeprescht bin, hat das Ganze dann aber mit Humor genommen und gemeint, ihn und die anderen besser nicht damit zu ‘spooken’. In dem Moment war ich erst mal vor den Kopf gestoßen und konnte nur noch ein ‘Sorry’ stammeln, haha. Trotzdem waren die Aufnahmen es wert.   Der Kerl ist einfach ein wandelnder Gummiball, kann keine Minute stillstehen und hat auf der Bühne erst mal ein Rad geschlagen. Überhaupt hatte ich das Gefühl, viele die eigentlich für Dean gekommen sind, blieben für Jed.

531970_634614343231946_1915160319_nDie Panels auf der großen Bühne im Hauptsaal waren genial, die ‘Zwerge’ haben auch untereinander für Stimmung gesorgt und gegenseitig ihre Interviews mit Spontanauftritten aufgelockert. Die Gameshow war mein persönliches Highlight. Das Spiel ‚Sag die Wahrheit, bei dem Dean uns anschaulich erklärt hat, wie er als Teenager in einem Briefkasten steckengeblieben ist und von seiner 60-Jährigen Mitbewohnerin Maggy (….) so vorgefunden wurde, die kurz darauf die Feuerwehr rief.  Ja Leute, die Geschichte ist tatsächlich wahr.

Ansonsten waren die Panels dafür gedacht, den Schauspielern Fragen zu stellen. Wobei Silvester McCoy den Vogel abgeschossen hat und kurzerhand einfach von der Bühne spaziert ist, um zwischen Stühlen der Leute umherzuwandern und dabei einen ganzen Schwarm an Fans hinter sich her zu ziehen. Der Moderator konnte letztlich nichts anderes tun als sich auf den angebotenen Stuhl auf der Bühne zu setzen und Zeitung zu lesen.

549749_634613719898675_222866265_nAlles in Allem: Hobbitcon war ein Erlebnis, und die ganze Atmosphäre einfach unbeschreiblich. Innerhalb von zwei Tage habe ich dort Menschen kennen gelernt, mit denen man sofort gut Freund wurde und bei einem Mädel konnte ich nach der Party zum Glück sogar übernachten. Leider war ich weder bei den Autogrammsessions noch bei den Fotos mit den Schauspielern dabei. 20 Euro muss man jeweils für ein Item ausgeben, aber nächstes Mal muss unbedingt ein Gruppenfoto mit Freunden her! Ich liebäugle ja schon sehr mit dem Silver-Ticket…

Alles in Allem: HOBBITCON ich komme wieder! (Und hätte dieses Mal so gerne einen Presseausweis).

Getaggt mit

Ersteintrag!

Zumindest bei diesem Blog 😉 damit wird’s dann richtig professionell

Getaggt mit